Schützenverein 1883 e.V. Georgensgmünd
  

Gaumeisterschaft Bogen Halle 2018








Bild v. l.: Oliver Posch, Markus Kalb, Matthias Kalb, Julian Geier


Am Sonntag 19.November 2017 fand die Gaumeisterschaft Halle für das Sportjahr 2018 in Schwabach statt. Ausgerichtet wurde diese durch die PFSG Schwabach unter der Leitung von Thomas Falkner in der Sporthalle vom Wolfram - von - Eschenbach -Gymnasium, die wieder toll für den Wettkampf vorbereitet war.

Gestartet wurde in zwei Gruppen. Die erste Gruppe trat um 9 Uhr und die zweite um 12 Uhr ihren Wettkampf an.

In diesem Jahr war der SV Georgensgmünd mit 6 Bogenschützen vertreten.

Am Vormittag waren Julian Geier, Markus Kalb und Matthias Kalb in der Jugendklasse am Start. Betreut wurden sie von Ihren Trainern Peter Heckel und Oliver Posch.

Für alle drei Bogenschützen war es die erste Gaumeisterschaft, an der sie teilnahmen. Eine gewisse Nervosität war somit schon vorhanden.

Markus Kalb erzielte in der ersten Runde 186 Ringe. Nach einer kurzen Pause konnte er sich noch steigern und schoss 207 Ringe. Mit diesem Ergebnis sicherte er sich Platz 4.

Nach anfänglichen Turbulenzen fand Julian Geier mehr und mehr in seinen Rhythmus. Mit 177 bzw. 203 Ringen konnte er an seine Trainingsleistungen anknüpfen. Somit erzielte er einen erfreulichen 5. Platz.

Mit der erforderlichen Gelassenheit schoss Matthias Kalb 147 Ringe in der ersten Runde bzw. 150 Ringe in der zweiten und konnte sich somit den 6. Platz sichern.

Am Nachmittag durften Daniel Weigel, Peter Heckel und Oliver Posch schießen.

Peter H., der in der Master-Klasse startete, hatte zu Beginn der ersten Runde Probleme mit seinem Fingerschutz. Demzufolge war er mit seinen ersten Passen unzufrieden. Dennoch konnte er den Durchgang mit 216 Ringe abschließen. Durch eine deutliche Steigerung in der zweiten Runde sicherte er sich mit 257 Ringe einen guten 3. Platz.

Daniel Weigel, der als jüngster Bogenschütze in der Herren-Klasse startete, schoss einen stabilen Wettkampf. Mit 200 Ringe in der ersten Runde sowie 227 Ringe in der zweiten platzierte er sich auf Rang 8.

Mit 193 bzw. 183 Ringe zeigte Oliver Posch, der ebenfalls in der Herren-Klasse startete, einen turbulenten Wettkampf. Aufgrund einzelner Fehlschüsse war er mit seiner Leistung nicht zufrieden. Am Ende reichte es für einen 11. Platz.

Zu guter Letzt war es für die Georgensgmünder Bogenschützen ein Wettkampftag mit Höhen und Tiefen.

Ich gratuliere allen oben genannten Bogenschützen zu Ihren Platzierungen.

Oliver Posch Bogenreferent